Bücher

Bücher

Buch Teilzeitführung
  • Abrell, Brigitte (2015): „Führen in Teilzeit − Voraussetzungen, Herausforderungen und Praxisbeispiele“; Springer Gabler 2015
  • Dellekönig, Christian (1995): „Der Teilzeit-Manager − Argumente und erprobte Modelle für innovative Arbeitszeitregelungen“; Campus Verlag 1995
  • Karlshaus, Anja / Kaehler, Boris (Hrsg.) (2017): „Teilzeitführung − Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen“; Springer Gabler 2017; Hier geht es zum Buch auf der Website von »Amazon.de«
  • Hofmann, Josephine/Bonnet, Petra/Schmidt, Carsten/Wienken, Valerie (2015): „Die flexible Führungskraft – Strategien in einer grenzenlosen Arbeitswelt“; Bertelsmann Stiftung Gütersloh, S. 78

Buchkapitel

  • Friedel-Howe, Heidrun (1982): „Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Job Sharing zur Verbesserung der Beschäftigung- und Aufstiegssituation beruflich (hoch) qualifizierter Frauen“; in Marr, Rainer: „Arbeitszeitmanagement − Grundlagen und Perspektiven der Gestaltung flexibler Arbeitszeitsysteme“; in: Heymann, H.-Helmut/Seiwert, Lothar J. (Hrsg.): „Job Sharing − Flexible Arbeitszeit durch Arbeitsplatzteilung“; expert Verlag 1982; S. 365-377
  • Friedel-Howe, Heidrun (1987): „Arbeitszeitflexibilisierung bei Führungstätigkeiten“; in Marr, Rainer: „Arbeitszeitmanagement − Grundlagen und Perspektiven der Gestaltung flexibler Arbeitszeitsysteme“; 1. Auflage 1987, S. 317-328
  • Friedel-Howe, Heidrun (1993): „Arbeitszeitflexibilisierung bei Führungstätigkeiten“; in Marr, Rainer: „Arbeitszeitmanagement − Grundlagen und Perspektiven der Gestaltung flexibler Arbeitszeitsysteme“; 2. Auflage Erich Schmidt Verlag 1993; S. 413-424
  • Heider, Edda (1982): „Job Sharing − Eine neue Möglichkeit der Arbeitsorganisation auch für höher und hoch qualifizierte Tätigkeiten?“; in Heymann, H. Helmut/Seiwert, Lothar J. (Hrsg.): „Job Sharing − Flexible Arbeitszeit durch Arbeitsplatzteilung“; expert Verlag 1982; S. 154-161
  • Karlshaus, Anja (2016): „Führung in Teilzeit: Herausforderung und Chance für eine nachhaltige Personalpolitik“; in Doyé, Thomas (Hrsg.): „CSR und Human Resource Management – Die Relevanz von CSR für modernes Personalmanagement“; Springer Gabler 2016; S. 69-97
  • Morgenstern, Christine / Habermann, Christoph (2011): Praxisbeispiel Rheinland-Pfalz − Das Modellprojekt „Führen in Teilzeit“; in Krell Gertraude / Ortlieb, Renate / Sieben, Barbara (Hrsg.): „Chancengleichheit durch Personalpolitik − Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen"; 6. Auflage Gabler 2011; S. 441-444
  • Stratemann, Ingrid (1993): „Arbeitszeitflexibilisierung als Mittel der Qualitätssteigerung im Führungsbereich“; in Marr, Rainer (Hrsg.): „Arbeitszeitmanagement − Grundlagen und Perspektiven der Gestaltung flexibler Arbeitszeitsysteme“; 2. Auflage Erich Schmidt Verlag 1993; S. 425-439
  • Vedder, Günther / Vedder, Margit (2008): „Wenn Managerinnen und Manager ihre Arbeitszeit reduzieren (wollen)...“; in Krell, Gertraude (Hrsg.) (2008): „Chancengleichheit durch Personalpolitik − Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen“; 5. Auflage Gabler 2008; S. 427-442
  • Welters, Riccardo (1994): „Teilzeit für Fach- und Führungskräfte“; in Bundesverband der Deutschen Arbeitgeberverbände (Hrsg.): „Teilzeitarbeit – Praxisbespiele Möglichkeiten und Grenzen“; Wirtschaftsverlag Bachem; S. 23-30
  • Welters, Ralf/Wittig, Jörg-Arolf (1997): „Flexible Arbeitszeiten als umfassendes Modell für Führungskräfte, Verwaltung und Produktion“; in Gutmann, Joachim (Hrsg.): „Flexibilisierung der Arbeit – Chancen und Modelle für eine Mobilisierung der Arbeitsgesellschaft“; Schäffer-Poeschel 1997; S. 171-183

Forschungsberichte

  • Jochmann-Döll, Andrea/Hans-Böckler-Stiftung (Hrsg.) (2016): „Führen in Teilzeit – Möglichkeiten und Grenzen im Polizeidienst“; Study Nr. 317 · März 2016; Download auf der »Website der Hans-Böckler-Stiftung«
  • Mazal, Wolfgang (Hrsg.)/ Buchebner-Ferstl, Sabine/ Dörfler, Sonja/ Haas, Marita/ Niksova, Diana (2011): Teilzeit – Eine Studie zu betrieblichen Effekten von Teilzeitbeschäftigung; Universität Wien Österreichisches Institut für Familienforschung Forschungsbericht Nr. 6 2011; Download »hier«. Die Studie streift die Teilzeitbeschäftigung von Führungskräften nur sehr beiläufig.
  • Straumann, Leila D./Hirt, Monika/Müller, Werner R. (1996): „Teilzeitarbeit in der Führung – Perspektiven für Frauen und Männer in qualifizierten Berufen“; vdf Hochschulverlag 1996
  • Universität Trier, Fachbereich Wirtschaftspsychologie (2014): Projekt FIRA: Führung in reduzierter Arbeitszeit, weitere Informationen finden Sie auf der Website der »Universität Trier«

Studien und Leitfäden von öffentlichen Stellen, Verbänden, Stiftungen und Beratungshäusern

  • Bundesministerium des Innern (Hrsg.)/Battis, Ulrich (1990): „Teilzeitbeschäftigung auf höherqualifizierten Dienstposten im öffentliche Dienst“; Kohlhammer 1990
  • Competentia – Kompetenzzentrum Frau & Beruf (2016): Broschüre: Führen – mit reduzierter Arbeitszeit.  Motive erkennen. Modelle erproben. Erfahrungen aus dem Kreis Herford; abzurufen auf der Website »Ostwestfalen-Lippe«
  • EAF Berlin/HWR Berlin (Hrsg.) (2016): „Flexibles Arbeiten in Führung – Ein Leitfaden für die Praxis“; Download auf der »Website der EAF«
  • Hans-Böckler-Stiftung (Hrsg.)/Christina Klenner und Yvonne Lott (2016): „Arbeitszeitoptionen im Lebensverlauf − Bedingungen und Barrieren ihrer Nutzung im Betrieb“, Download auf der »Website der Hans-Böckler-Stiftung« (relevante Seiten: 30-35, 39, 42-43, 46-48, 50, 52, 61, 72-73, 77-79, 87-88, 92-93)
  • Haufe Online Redaktion (2013) Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung: „Deutsche Chefs arbeiten selten in Teilzeit“; 08.05.2013; »Website Haufe«
  • Haufe Online Redaktion (2015) Studie der Uni Trier: „Führen in Teilzeit: beliebt, aber kaum verbreitet“; 24.11.2015; »Website Haufe«
  • Initiative Chefsache (2017): „Flexibles Arbeiten in Führungspositionen – Ein Handlungsleitfaden für Chefetagen“; Download auf der Website »Initiative Chefsache«
  • Landeshauptstadt München (2016): „Initiative Führen in Teilzeit“; Broschüre und Handlungshilfe zur Teilung von Führungspositionen der Stadt München; Download auf der Website der »Stadt München«

Akademische Abschlussarbeiten

  • Broel, Susanne (2013): „Chefposten für Zwei? Job-Sharing für Führungskräfte“ (Bachelorarbeit); Diplomica Verlag 2013
  • Broel, Susanne (2013): „TopSharing ein probates Mittel, um gute, teilzeitwillige Führungskräfte für deutsche Unternehmen zu gewinnen − Evaluation von Befragungen in deutschen Unternehmen zum Teilzeitmodell TopSharing“ (Bachelorarbeit); Grin Verlag 2013
  • Galfeld, Julian (2013): „Teilzeitarbeit bei Führungskräften − Eine Untersuchung im öffentlichen Dienst NRW“ (Bachelorarbeit); Grin Verlag 2013
  • Hiltebrand, Norik (2016): „Teilzeitarbeit als Moderator der transformationalen Führung?“ (Bachelor-Thesis); »Download«
  • Hollnagel, Jördis (2005): Teilzeit-Führung in der freien Wirtschaft verhandeln: (Wie) geht das? (Dissertation); »Download«
  • Krämer, Jan-Philipp (2014): „Part-time management in Europe − The current situation and recommendations for the implementation“ (Bachelor Thesis); Grin Verlag 2015
  • Vater, Sibylle (2013): „Führen in Teilzeit − Innovation oder Illusion“ (unveröffentlichte Masterarbeit)
  • Zimmermann, Kathrin (2014): „Auswirkungen des Arbeitszeitmodells Führung in Teilzeit auf die Arbeitgeberattraktivität“ (unveröffentlichte Bachelorarbeit)