Unternehmenskonzepte

Immer mehr Unternehmen verabschieden Programme zur systematischen Förderung der Teilzeitführung und implementieren teils elaborierte betriebliche Konzepte. Im Folgenden finden Sie entsprechende Beispiele.

Adidas

Informationen zum Pilotprojekt „Führen in Teilzeit“ bei Adidas finden sie auf der Website »Die Welt«. Für weitere Informationen und Projekte rund um die Arbeitswelt bei Adidas gehts hier zu der »KarriereseiteAdidas« und »Work-Life IntegrationAdidas«.

Allianz

Informationen zum Projekt „Work-life balance“ der Allianz finden sie auf der Website der »Allianz«. Für weitere Informationen gehts hier zur »Karriereseite« der Allianz.

BASF

Weitere Informationen zum Programm „Karriere Plus“ der BASF finden sie hier zum Download »BASF Karriere Plus« sowie auf der »KarriereseiteBASF«. Einen Artikel über die Vereinbarkeit von Führungskräften in Teilzeit bei BASF finden Sie auf der Website »SpiegelOnline«.

BMW

Einen Überblick und Informationen über Projekte bei BMW finden sie auf Karrierewebsite der »BMW Group«.

Commerzbank

Informationen zu den Projekten „Top Sharing“ und „Vertretermodell“ der Commerzbank finden sie hier »Newsletter 02/2012« zum Download. Weitere Informationen stehen hier »Statusbericht zur unternehmerischen Verantwortung 2014« und auf der »Karrierewebsite« der Commerzbank bereit.

Daimler

Informationen zu den Job-Sharing-Modellen von Daimler finden sie hier zum Download »Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2012« (S.62) und auf der »Daimler Karrierewebsite«.

Deutsche Telekom


Informationen zu einschlägigen Konzepten zum Thema „Teilzeit-Führungskraft“ der Deutschen Telekom finden sie auf der Website der »Telekom − Die Chemie muss stimmen« und auf der »Karrierewebsite« der Telekom.

HUK-COBURG

Informationen zur HUK-COBURG als Arbeitgeber finden Sie auf der Website der »HUK-COBURG« und im »Konzernbericht 2015« (relevante Seiten 43 und 44).

Lufthansa

Informationen zum Projekt „Leadership in Part Time“ der Lufthansa finden sie im Balance Bericht 2013 (Seite 52) auf der Website der »Lufthansa Group« und auf der Karrierewebsite »Be-Lufthansa«.